Onlaintermin hier

Spermiogramm

Ein Spermiogramm ist eine Untersuchung der Zeugungsfähigkeit des Mannes, bei dem die männlichen Zellen im Ejakulat (Spermien) untersucht werden. Diese Untersuchung erlaubt sowohl eine Beurteilung der absondernden Funktion des Hodens als auch eine Abschätzung des Fruchtbarkeitspotenzials des Mannes.

Wie läuft ein Spermiogramm?

Für ein Spermiogramm ist selbstverständlich ein Samenerguss notwendig. Die Samenprobe wird deshalb durch Selbstbefriedigung in den Räumlichkeiten der Praxis gewonnen. Nach Wunsch des Patienten ist es auch möglich, den Samenerguss von zu Hause mitzubringen. Dies sollte jedoch zeitnah und unter Einhaltung bestimmter Transportbedingungen (konstante Temperatur des Ejakulats und kurze Transportzeit max. 30 Minuten nach dem Erhalt der Probe) geschehen. Nach der Abgabe der Samenprobe wird diese direkt in unserer Praxis untersucht und ausgewertet. In der Regel dauert es insgesamt 10-15 Minuten. Liegen die Ergebnisse unterhalb der Norm, empfehlen wir das Spermiogramm nach 6-12 Wochen zu wiederholen, um das Resultat zu bestätigen.

Wie viel kostet ein Spermiogramm?

Die Kosten für eine Spermiogramm liegen i. d. R. zwischen sechzig und neunzig Euro, wenn es privat abgerechnet wird. Wir bieten diese Untersuchung für 71,44 Euro. Die Rechnung sollte nach der Beratung und nach dem Erhalt der Ergebnisse bei der Anmeldung mit der EC-Karte bezahlt werden.

Häufige Abnormalitäten im Spermiogramm:

  • Oligozoospermie: <16 Millionen Spermien/mL Ejakulat
  • Asthenozoospermie: <30% der Spermien zeigen progressive Motilität (Spermienkategorie PR, siehe auch: Kategorien der Spermienmotilität) 
  • Teratozoospermie: <4% morphologisch normale Spermien
  • Oligoasthenoteratozoospermie (OAT-Syndrom): Kombination aus Oligozoospermie, Asthenozoospermie und Teratozoospermie 
mehr erfahren